WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!





Unterstützung für ein Leben in Bewegung

Nach einer Erkrankung oder einer Operation ist die Wiederherstellung der Bewegungs-, Handlungs- und Leistungsfähigkeit sehr wichtig. Denn wer sich unbeschwert und schmerzfrei bewegen kann, hat mehr Lebensqualität. Das Team der Physiotherapie im Marien-Hospital ist im stationären Bereich tätig und fördert durch aktive und passive Behandlungsformen individuell den Heilungsprozess mit dem Ziel, unsere Patienten bei der (Wieder-)Erlangung der Fähigkeiten zu unterstützen, die sie im Alltag, im Beruf und in der Freizeit benötigen.

Die Anregung von Heilungsprozessen richtet sich in der Physiotherapie in erster Linie auf den Bewegungsapparat. Verschiedene Therapieformen können physiologische Vorgänge wiederherstellen, Fehlverhalten bei Alltagsbewegungen korrigieren und unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen. Welche Behandlungsmethode von unseren Therapeuten eingesetzt wird, richtet sich nach dem individuellen Krankheitsbild des Patienten. Die Krankengymnastik bildet dabei die wichtigste Form der Bewegungstherapie – sie trainiert die motorischen Fähigkeiten durch Übungen für Gelenke und Muskulatur, um die Selbständigkeit des Patienten voranzubringen und Problemen vorzubeugen.

Durch ergänzende Angebote der physikalischen Therapie – einem Teilgebiet der Physiotherapie – wie Thermo- oder Elektrotherapie werden natürliche Reize mit Wärme, Kälte, Druck oder Elektrizität angesprochen, um die Eigenaktivität zusätzlich zu fördern.

Kontakt:
Tel.: (02943) 758-9220

Udo Töller

Abteilungsleiter
Physiotherapeut

Oliver Wischer

Stellv. Abteilungsleiter
Physiotherapeut