WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!





Im Notfall in guten Händen

Die Zentrale Notfallambulanz des Dreifaltigkeits-Hospitals Lippstadt ist die Anlaufstelle für alle Patienten, die wegen akuter gesundheitlicher Probleme, also Erkrankungen und Verletzungen, Hilfe benötigen – vom Herzinfarkt über den akuten Bauch bis zum Polytrauma. Ein kompetentes und engagiertes interdisziplinäres Team aus Ärzten und Pflegekräften steht hier an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bereit. Die enge Vernetzung aller medizinischen Fachabteilungen stellt darüber hinaus eine umfassende Behandlung sämtlicher Notfälle sicher.

Ein Notfall kann vieles sein – neben schweren Verletzungen oder starken Schmerzen kann schon eine Prellung oder Verbrennung sowie ein leichtes Ziehen in der Brust ernsthafte Auswirkungen haben. Im Zweifel kann schnelles und richtiges Handeln dann lebensrettend sein. Das fachlich ausgebildete Team der Notfallambulanz im Dreifaltigkeits-Hospital übernimmt die Erstversorgung und Akutbehandlung sämtlicher Krankheitsbilder von chirurgischen über internistische bis hin zu orthopädisch-unfallchirurgischen Fällen, bevor der Patient in die entsprechend spezialisierte Fachabteilung unseres Hauses aufgenommen oder einer weiteren ambulanten Behandlung zugeführt wird.

Die Räumlichkeiten der Notfallambulanz erstrecken sich im Erdgeschoss unseres Krankenhauses über vier Behandlungsräume sowie einen Schockraum. Sämtliche Behandlungsplätze sind modern ausgestattet und verfügen über alle im Bedarfsfall notwendigen medizinischen Gerätschaften. Der Schockraum befindet sich zudem unmittelbar an der separaten Liegendanfahrt für Rettungsfahrzeuge und verfügt über eine Narkose- und Röntgenausstattung sowie einen eigenen Defibrillator. So kann auch die Versorgung von schwerstverletzten und reanimierten Patienten schnellstmöglich im Rahmen eines etablierten Notfallmanagements erfolgen und so ein optimierter Verlauf der Versorgungskette zum Wohle des Patienten gewährleistet werden.

Geplante stationäre Aufnahmen werden über die Sekretariate der jeweiligen Fachabteilungen organisiert.

Kontakt
Tel.: (02941) 758-1800

Sabine Harms

Abteilungsleiterin
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Bernd Klotz

Stellv. Abteilungsleiter
Gesundheits- und Krankenpfleger